Business Plus

Josef Grün

Köln

Seit 1986 bin ich als Organisationsberater und Coach aktiv. Neben der Organisationsentwicklung und der Trainingsarbeit ist meine Tätigkeit als Coach über die Jahre zu einem dritten zentralen Arbeitsbereich angewachsen.
Im Rahmen dieser Entwicklung meiner Coachingarbeit ist die Unterstützung von Personen und Teams in Veränderungsprozessen ein wesentlicher Fokus meiner Coachings.
So gehören ProjektleiterInnen und Projektteams und Führungskräfte, die im mehrfachen Sinne ‚neu’ in der Führungsrolle sind ebenso zu meine Kunden wie interne Spezialisten für die Steuerung und Begleitung von organisatorischen Veränderungsprozessen. Klarheit und Handlungsfähigkeit in und aus der Rolle und die Stärkung und Verbesserung der personalen Kompetenzen sind dabei meine zentralen Orientierungen: „Die Sachen klären und die Personen stärken!“
... weiterlesenKontakt aufnehmen
  • Geschlecht
    männlich
  • Geburtstag
    1951
  • Als Coach tätig seit
    01/1989
  • Kommunikationsarten
    face2face
  • Coaching-Sprache(n)
ConsultContor - Beratung & Coaching
Balthasarstr. 81
50670 Köln
02 21 - 97 31 30-20
www.ConsultContor.de
Bereich öffnen

Überblick

Berufserfahrung
Seit 1986 als Organisationsberater und Coach tätig.
1995: Gründung der Beratungsfirma Grün Dorando Zellermann in Köln
2007: Übergang von Grün-Dorando-Zellermann in Consultcontor, Beartung und Coaching Köln. Hier aktuell Gesellschafter und Berater.

Coachingerfahrungen:

Einzel- und Teamcoaching:
- Im Rahmen der jeweils mehrjährigen Beratungsprozesse zur Einführung von Gruppenarbeit in der Industrie: Coaching mit Meistern, Bereichleitungen und Werksleitungen
- Coaching im Kontext von Veränderungsprozessen öffentlicher Verwaltungsorganisationen (z.B.: Stadt Wuppertal, DFS/ Deutsche Flugsicherung, LWL/Landschaftsverband Westfalen-Lippe)
- Beratung und Coaching von Geschäftsführern und Leitungsteams sozialer Dienstleistungsorganisationen (Verbände z.B. Fachverband Arbeit und Ausbildung im Diakonischen Werk Rheinland, AWO Duisburg; freie Träger / e.V. oder gGmbH , Institute)

Coaching von Projektleitern und Projektteams
- Bei internen Veränderungsprojekten im Industrie- und öffentlichen Verwaltungsbereich
- Coaching von Entwicklungs- und Kundenprojekten im Industriebereich (Z.B.: HDM, Mannesmann/Demag, ….. )

Beratung und Coaching von internen Trainerteams und Beraterteams (z.B. interne Weiterbildner, Personalentwickler, Prozessbegleiter und –berater)

Auf welchen Hierarchieebenen haben Sie bereits Coachings durchgeführt?

Von der Mitarbeiterebene bis zur Ebene Geschäftsführung/ Werksleitungen kleiner und großer Unternehmen (siehe unter Kunden www.g-d-z.de)
Top-Schwerpunkte
  • Beförderung oder Stellenwechsel
  • Projektmanagement
  • Teamentwicklung
Schwerpunkte
  • Beförderung oder Stellenwechsel
  • Change-Management
  • Führungsberatung
  • Fusionen und Übernahmen
  • Karriereberatung
  • Konflikt- und Krisenmanagement
  • Nachfolgeplanung/Unternehmensnachfolge
  • Projektmanagement
  • Soziale Kompetenzverbesserung
  • Teamentwicklung
  • Top-Management-Beratung
Kommunikationsarten
  • face2face
Selbstbeschreibung
Seit 1986 bin ich als Organisationsberater und Coach aktiv. Neben der Organisationsentwicklung und der Trainingsarbeit ist meine Tätigkeit als Coach über die Jahre zu einem dritten zentralen Arbeitsbereich angewachsen.
Im Rahmen dieser Entwicklung meiner Coachingarbeit ist die Unterstützung von Personen und Teams in Veränderungsprozessen ein wesentlicher Fokus meiner Coachings.
So gehören ProjektleiterInnen und Projektteams und Führungskräfte, die im mehrfachen Sinne ‚neu’ in der Führungsrolle sind ebenso zu meine Kunden wie interne Spezialisten für die Steuerung und Begleitung von organisatorischen Veränderungsprozessen. Klarheit und Handlungsfähigkeit in und aus der Rolle und die Stärkung und Verbesserung der personalen Kompetenzen sind dabei meine zentralen Orientierungen: „Die Sachen klären und die Personen stärken!“
Philosophie
Systemtheorie
Kompetenz- und Rollentheorie
Lösungsorientierte, ressourcenorientierte Beratung
Bereich öffnen

Angebote

Angebot
- Einzelcoachings für Projektleiter/innen: „Projekte auf den Prüfstand stellen – Steuerung komplexer Projekte und Projektsituationen“
- „Neu in der Rolle – Begleitung der ersten 100 Tage“: Coaching für Führungskräfte, die neu in der Rolle sind oder neue Führungsaufgaben übernehmen: Der erste Eindruck, die ersten Aktivitäten oder auch Unterlassungen in der neuen Rolle sind oftmals von weitreichender Bedeutung. Wie kann die Anfangssituation im Spannungsfeld von ‚sich einfinden und agieren’ erfolgreich gestaltet werden.
- Coaching von Führungskräften im Rahmen von betrieblichen Entwicklungs- und Förderprogrammen
- Coaching und Qualifizierung von internen Fachleuten zur Verbesserung und Erweiterung ihrer Berater-/Coachingkompetenz- fallorientierte kollegiale Qualifizierung.
Coaching mit Führungskräften, die im Rahmen von betrieblichen Zielvereinbarungen an der Verbesserung Ihrer Führungskompetenz und ihres Führungsverhaltens arbeiten wollen. Hier ist es wichtig, dass die jeweiligen nächsten Vorgesetzten als mögliche Auftraggeber in den Prozess, nicht in die einzelnen Coachings, einbezogen werden.
Zielgruppen
- ProjektleiterInnen und Projektteams aus dem Profit und Non-Profit Bereich
- Führungskräfte, die neue Aufgaben oder Funktionen und Positionen übernehmen
- Coaching mit internen Beratern, Personalentwicklern, Prozessbegleitern oder Change-Agenten
- Führungsteams und Führungskräfte, die Verantwortung für die Gesamtorganisation haben im Profit-Bereich und im Bereich sozialer Dienstleistungen
Methoden
- Zirkuläres Fragen
- Ziel- und Ressourcenfokussierungen
- analoge Methoden (z.B. Symbolisieren, Phantasiereisen, Visualisierungen)
- Arbeit mit Holzfiguren und anderen Symbolen
Coaching-Ablauf
- Gemeinsame Auftragsklärung mit dem direkten Coachingkunden, je nach Kontext und Anlass erfolgt die Einbeziehung des Vorgesetzten, z.B. im Rahmen von betrieblichen Coachings (Verordnetes Coaching, Coachingauftragsklärung im Dreieck)
- konkrete und überprüfbare Zielbestimmung für das Coaching, Festlegen von Indikatoren, an denen der Erfolg/Nutzen des Coaching überprüft bzw. gesehen werden kann,
- lösungsorientierte Arbeit an den Themen, die vom Coachee eingebracht werden,
- eindeutige Ressourcenorientierung: Was ist an Ressourcen und Stärken schon vorhanden?
- Fokussierung auf vorhandenen und zu entwickelnde Kompetenzen in der Rolle
- gemeinsame Reflexion und Auswertung des Coachingprozesses an zentralen Meilensteinen und am Schluss (auch hier Einbeziehung des Auftraggebers/Vorgesetzten, wenn es sinnvoll ist)
-Vereinbarungen über Transferbegleitung (z.B. Telefonate, E-Mails, Berichte)
Einsatzgebiete
  • Einzel-Coaching
  • Gruppen- und Team-Coaching
  • Projekt-Coaching
  • Konflikt-Coaching
  • Strategie-Coaching
  • Business-Coaching
Position der Kunden
  • Unternehmensleitung/Vorstand/Geschäftsführung
  • Abteilungsleitung
  • Bereichsleitung
  • Geschäftsstellenleitung
  • Team- und Gruppenleitung
  • Projektleitung
  • Führungsnachwuchs
  • Selbständig / Freiberufler
  • High Potentials
Regionen
  • Postleitzahl 1 (D)
  • Postleitzahl 2 (D)
  • Postleitzahl 3 (D)
  • Postleitzahl 4 (D)
  • Postleitzahl 5 (D)
  • Postleitzahl 6 (D)
  • Postleitzahl 7 (D)
  • Postleitzahl 8 (D)
  • Postleitzahl 9 (D)
  • Deutschland
  • Österreich
  • Schweiz
Erfahrung mit Unternehmensgrößen
  • 1-4 Mitarbeiter
  • 5-10 Mitarbeiter
  • 11-20 Mitarbeiter
  • 21-50 Mitarbeiter
  • 51-100 Mitarbeiter
  • 101-200 Mitarbeiter
  • 201-500 Mitarbeiter
  • 501-1000 Mitarbeiter
  • 1001-2000 Mitarbeiter
  • 2001-5000 Mitarbeiter
  • 5001-10000 Mitarbeiter
  • >10000 Mitarbeiter
Eigene Coaching-Räume
Nein
Informationen zum Stundensatz
Wird individuell vereinbart
Bereich öffnen

Kompetenzen

Studien
Volks- und Betriebswirtschaftlehre (Dipl. Volkswirt)
und
Studium der Wirtschaftspädagogik (ausgebildeter Berufsschullehrer: Erstes und zweites Staatsexamen für das Lehramt an Berufbildenden Schulen/ Sekundarstufe II)
Weitere Ausbildung
1988 – 1990 berufsbegleitende Ausbildung zum Supervisor beim IHP, Köln, Anerkennung als Supervisor DGSv;
1992- 1995: Seminarreihe „Supervision und Systemisches Arbeiten“ bei Prof. Fürstenau, Düsseldorf
1997 Akkreditierung zum Trainer und Berater für TMS (Team Management System)
2002: Arbeit mit großen Gruppen: Seminarreihe (all in one, Matthias zur Bonsen)
Seit 1990 regelmäßige kollegiale Qualitätssicherung/Kontrollsupervision (8 – 10 Tage /Jahr)
Branchen
  • Dienstleistung
  • Handel
  • Industrie
  • Mischkonzerne
  • Rohstoffe und Erzeuger
  • Gesundheit und Soziales
  • Non-Profit-Organisationen
  • Verwaltung/Öffentlicher Sektor/Behörden
  • Kultur
  • Medien/Print
  • Weiterbildung
  • Bildung/Schule
  • Forschung/Hochschule/Wissenschaft
  • Maschinen-/Anlagenbau
  • Medien/Internet
  • Medien/Radio
  • Personal/Management
Referenzen
Adam Opel AG, Werke Bochum
Demag cranes and components GmbH, Wetter , jetzt: Demag Cranes AG
Henkel Waschmittel GmbH, Düsseldorf und Genthin
DKV – Deutsche Krankenversicherung AG, Köln
pfm medical ag, Köln
Radio Bremen, Projekt ‚Neuer Standort’
Stadt Wuppertal, Kommunale Fortbildung
Ministerium für Arbeit, Soziales, Jugend und Gesundheit, Kiel
Lekkerland Deutschland GmbH & Co.KG
RheinEnergie Köln
Landschaftsverband Westfalen-Lippe
Landschaftsverband Rheinland
Siehe auch: www.consultcontor.de

Schicken Sie mir gerne eine Anfrage!

  • 02 21 - 97 31 30-20