Tipps für die Coach-Suche

Die Auswahl des passenden Coachs

Entscheidungshilfen, um den passenden Coach zu finden
© Foto: pathdoc/Shutterstock.com

von Dr. Christopher Rauen

Die Qual der Wahl

Für einen Coaching-Interessierten ist es nicht immer einfach, einen passenden Anbieter zu finden. Dabei ist die Wahl des richtigen Coachs ausschlaggebend für eine positive, erfolgreiche Coaching-Erfahrung. Bei der Auswahl des Coachs sollte daher kein Risiko eingegangen werden. Eine sorgfältige Planung und Recherche sowie die Beachtung einiger Faustregeln helfen bei der Suche und schützen vor unseriösen Anbietern.

Regeln, Tipps und Entscheidungshilfen für die Coach-Suche

1.       Angebote vergleichen

Holen Sie mehrere Angebote ein und vergleichen Sie. Engagieren Sie niemals den erstbesten Coach, auch wenn dieser überzeugend auftritt. Erst im Vergleich mit anderen Angeboten werden Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Coaching-Anbieter deutlich. Es ist ratsam, mindestens drei Angebote einzuholen. Eine Übersicht kompetenter Coaches befindet sich z.B. in unserer Coach-Suche oder der Mitgliederdatenbank des DBVC (Deutschen Bundesverbandes Coaching e.V.).

Kostenlose Ausschreibungen nutzen

Unter www.coaching-anfragen.de können Sie kostenlos und anonym eine Ausschreibung Ihres Coaching-Anliegens vornehmen. Dafür beschreiben Sie Ihr Anliegen einmal kurz schriftlich. Nur registrierte Professional-Mitglieder der RAUEN Coach-Datenbank können ein Angebot abgeben. Auf diese Weise können Sie verschiedene Coaches und Angebote vergleichen und gehen sicher, dass nur qualifizierte und überprüfte Coaches auf Ihre Anfrage reagieren.

2.       Empfehlungen einholen

Erkundigen Sie sich bei Bekannten, Freunden und Kollegen und nutzen Sie deren Erfahrungen und Empfehlungen.

3.       Kompetenzen überprüfen

Überprüfen Sie, welchen Ausbildungs- und Erfahrungshintergrund ein Coach hat. Was genau qualifiziert ihn für ein Coaching? Welche Aus- und Weiterbildungen kann er vorweisen? Lassen Sie sich Referenzen nennen und kontaktieren Sie diese gegebenenfalls.

4.       Spezialisierungen und Erfahrungen erfragen

Erfragen Sie, ob der Coach auf Fälle spezialisiert ist, die mit Ihrem vergleichbar sind und ob er entsprechende Erfahrungen vorweisen kann. Auch wenn jemand seit mehreren Jahren Coaching anbietet, ist dies allein noch kein Qualitätskriterium. Seien Sie kritisch und finden Sie heraus, wie viele Klienten ein Anbieter vorweisen kann. Seriöse Coaches informieren nicht nur offen über Erfolge, sondern auch über Misserfolge. Informieren Sie sich umfassend über mögliche Vor- und Nachteile.

5.       Fallbeispiele und Methoden erfragen

Fragen Sie den Coach, wie das Coaching konkret ablaufen wird und wie es aufgebaut ist. Erfahrene Coaches verfügen über Fallbeispiele sowie ein Coaching-Konzept, das sie Ihnen präsentieren können. Lassen Sie sich die Methoden des Coachs erläutern. Professionelle Coaches sind methodisch kompetent und verfügen über ein breites Spektrum von Interventionen. Manipulative Techniken schließen sie ausdrücklich aus.

6.       Nicht zur Unterschrift drängen lassen

Unterschreiben Sie niemals in einem Erstkontakt einen Vertrag. Professionelle Coaches räumen einem potentiellen Klienten immer Bedenkzeit ein. Lassen Sie sich nicht auf Knebelbedingungen ein und informieren Sie sich vorab auch über die Möglichkeiten, aus dem Vertrag wieder auszusteigen.

7.       Vorgespräch vereinbaren

Fragen Sie nach einem unverbindlichen Vorgespräch, dessen Kosten gegebenenfalls auf das Coaching angerechnet werden. Häufig wird ein Vorgespräch aber auch kostenlos angeboten. Bitten Sie um eine schriftliche Bestätigung Ihrer Vereinbarung. Im Vorgespräch lassen Sie sich die Vorgehensweise des Coachs genau erläutern. Achten Sie auf die Gesamterscheinung von Person, Unterlagen, Auftreten und Ausdruck. Fordern Sie zudem schriftliche Konzepte und Angebote und analysieren Sie diese im Detail.

8.       Alleskönnern misstrauen

Misstrauen Sie Anbietern, die sich als Alleskönner präsentieren. Professionelle Coaches sind häufig auf bestimmte Themen und Zielgruppen spezialisiert und kennen ihre Kompetenzen und Grenzen. Wenn sie ein spezifisches Anliegen nicht bearbeiten können, empfehlen sie in der Regel einen Kollegen.

9.       Bauchgefühl vertrauen

Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl. Engagieren Sie keinen Coach, wenn er Ihnen unsympathisch ist und die Beziehung nicht stimmig ist. Eine gute Beziehung zwischen Coach und Klient ist die Grundlage eines erfolgreichen Coachings. Alle professionellen Coaches haben einen Supervisor, um problematische Fälle aufzuarbeiten und sich selber zu schützen. Fragen Sie den Coach, ob er regelmäßig eine Supervision in Anspruch nimmt.

10.    Allgemeinplätze hinterfragen

Geben Sie sich nicht mit allgemeinen Aussagen und Plattitüden zufrieden. Verlangen Sie Fakten, z.B. in Form von Referenzen, Fallbeschreibungen und eigenen Publikationen (Bücher, Fachartikel usw.).

11.    Diskretion

Überprüfen Sie, ob der Coach Diskretion wahrt. Werden Sie misstrauisch, wenn der Coach Referenzen nennt, ohne dass die betreffenden Klienten die Erlaubnis dafür gegeben haben.

12.    Unabhängigkeit überprüfen

Achten Sie darauf, ob der Coach persönlich und finanziell unabhängig und nicht auf einzelne Aufträge angewiesen ist. Ein seriöser Coach sollte sich nicht für Aufträge anbiedern, sondern dem Klienten die Möglichkeit geben, eine Wahl zu treffen. Professionelle Coaches wählen Aufträge gezielt aus und können jederzeit ihre Auswahlkriterien benennen.

13.    Abgrenzung zur Psychotherapie erfragen

Coaching ist keine Psychotherapie. Schwerwiegende psychische Probleme und Abhängigkeitserkrankungen sind nicht das Tätigkeitsfeld eines Coachs. Fragen Sie den Coach, wo er die Grenze zieht. Ein professioneller Coach ist mit der Problematik vertraut.

Fazit

Wichtig ist, dass ein Coaching-Vertrag immer in Ruhe und nach einer gründlichen Recherche unterzeichnet wird. Überlassen Sie bei der Coach-Suche daher so wenig wie möglich dem Zufall. Eine gute Vorbereitung, Wachsamkeit und die Überprüfung der Kompetenzen des Coachs schützen den Klienten vor unseriösen und zwielichtigen Anbietern.

Coach-Suche

Anmeldung & Tarife

Werden Sie jetzt Mitglied im Qualitätsnetzwerk für Business-Coaches! Informieren Sie sich hier über unsere Aufnahmekriterien und Tarife.

Erstellen Sie kostenlos eine Coach-Ausschreibung. Ihre Coaching-Anfrage wird anonym an ausgewählte, qualifizierte Coaches weitergeleitet, die Ihnen konkrete Angebote schicken.